Yoga 4 All

Bild: Robert Marcus Klump

Namasté!

Yoga ist für alle Menschen geeignet. Ja, für alle! Egal wie alt, egal wie unbeweglich, egal wie unzufrieden du gerade mit deinem Körper bist.

  • Jeder kann von den positiven Wirkungen des Yoga profitieren.
  • Beim Yoga geht es nicht um “Asanas” (Positionen). Beim Yoga geht es nur um DICH. Die Asanas sind nur ein Mittel zum Zweck.
  • Wichtig ist, dass du den für dich passenden Einstieg ins Yoga findest.

Das ist gar nicht so leicht. Wir fühlen uns nicht wohl, wenn wir als Yoga-Neulinge in ein Studio kommen, wo scheinbar lauter extrem schlanke und super-bewegliche Menschen ihre Körper elegant und offenbar mühelos verbiegen. Da kommen wir uns gleich doppel so unbeweglich wie sonst und völlig fehl am Platz vor. Dass bei den fortgeschrittenen Yogis oft jahrelange Praxis und sehr viel Disziplin dahinter stecken, ist auf den ersten Blick nicht erkennbar. Meine Erfahrung ist, dass offenen Klassen mit vielen Teilnehmern für die meisten Einsteiger eher ungeeignet sind. Wenn wir die Hälfte der Positionen nicht oder nur teilweise ausführen können bzw. keine genaue Anleitung haben, sinkt die Motivation.

TaODAY bietet unterschiedliche Kurse, die sich nach den Möglichkeiten der TeilnehmerInnen richten. Es gibt kein Standardprogramm, jede Klasse orientiert sich an dem für die Praktizierenden Möglichen. Sanfte Körperübungen und Entspannung verbessern die Körperwahrnehmung, der Körper findet langsam zu seiner kindlichen Beweglichkeit zurück. Beim Yoga kräftigen wir den ganzen Körper, daher kann es anfänglich schon mal Muskelkater geben. Wichtig ist nicht, dass du möglichst viele Asanas möglichst perfekt ausführen kannst – wichtig ist, dass du überhaupt praktizierst! Wichtig ist, dass du dir Zeit für dich Selbst, für deinen Körper und deine Gedanken nimmst. Auf diese Weise kannst du dir die Wirkungen des Yoga zunutze machen. Es gibt viele einfache Positionen, die eine große Wirkung haben. Es nützt nichts, den Kopfstand zwar perfekt zu können, sich aber keine Zeit für die regelmäßige Yoga-Praxis zu nehmen.

Angepasst an die physischen Voraussetzungen der Teilnehmer praktizieren wir Asanas im Sitzen, Stehen und Liegen, bzw. verbinden Übungsfolgen zu “flows”. Wenn du mit einer Position Probleme hast, tasten wir uns langsam heran oder finden eine Alternative. Bei jeder Klasse entspannen wir den Körper, vertiefen unsere Atmung und tanken gemeinsam neue Energie in kurzen Meditationen. Gleichgewichtsübungen helfen die Balance und innere Harmonie zu fördern.

Yoga unterstützt die Gesunderhaltung und kann bei vielen Disharmonien (Rückenschmerzen, Migräne, Bewegungseinschränkungen, Verdauungsbeschwerden, PMS, Stress, Schlafstörungen, u.v.m) Abhilfe schaffen. Eine ärztliche Abklärung ist wichtig und wird ausdrücklich empfohlen.

Maximale Gruppengröße: 8 PersonenYoga Cobra small

Leave a Reply